Bluetooth Kopfhörer für den Sport - Vor und Nachteile

Veröffentlicht von Admin4Bluetooth Kopfhörer für den Sport - Vor und Nachteile

Eine der neuesten Erfindungen, die man momentan auf dem Technik Markt im Bereich Kopfhörer findet, sind Bluetooth Kopfhörer, beziehungsweise kabellose Kopfhörer.
Dass diese Kopfhörer kein Kabel haben mag in einigen Situationen sehr praktisch sein, aber in anderen dafür vielleicht auch hinderlich.

Nachteile:

Die Bluetooth Kopfhörer brauchen auch Strom, sie können ja nicht einfach mit Luft laufen. Daher sind in diese Kopfhörer Akkus eingebaut, die aufgeladen werden müssen. Wer Bluetooth Kopfhörer Sport benutzt, wird früher oder später dem Problem entgegenstehen, dass der Akku leer ist. Wenn man gerade im Wald joggen oder im Fitnessstudio ist, wird man sich schwer tun, eine Steckdose zu finden, an der man die Kopfhörer aufladen kann. Auch wenn Bluetooth Kopfhörer Akkus oft lange Laufzeiten haben, kann es ja durchaus passieren, dass man vergessen hat, sie aufzuladen. Bei einem Workout, das vielleicht 90 Minuten dauert, kann da so ein Akku schon einmal leer werden.

Ein Grund dafür, beim Sport Kopfhörer mit Kabel zu benutzen bzw. kabellose Kopfhörer nicht zu benutzen, ist, dass Bluetooth Kopfhörer meist über eine geringere Tonqualität verfügen, weil ein Bluetoothsignal niemals so effizient und verlustfrei im Bezug auf Daten sein kann, wie ein Kopfhörer, der das Signal per Kabel überträgt. Allerdings ist die Qualität bei kabellosen Kopfhörern ab einem gewissen Preis absolut ausreichend und stellt nur noch einen marginalen Unterschied zur Soundqualität von gleichpreisigen Kopfhörern mit Kabel dar. Außerdem ist beim Sport eine absolute High-End Tonqualität meist auch nicht ein Muss.
Der Fakt, dass Bluetooth Kopfhörer kein Kabel haben, kann auch schlecht sein. Denn wen man zum Beispiel im Wald, auf der Wiese oder im Park laufen geht und eines der In-Ear-Teile fällt heraus, dann kann es sein, dass man das Teil gar nicht mehr findet.

Vorteile:

Offensichtlich haben Bluetooth Kopfhörer kein Kabel und damit gerade für den Sport einige Vorteile. Denn dadurch hat man zum Beispiel mehr Bewegungsfreiheit. Die Kabel können bei manchen Sportarten durchaus stören. Bei Sportarten mit schnellen Bewegungen wie Boxen kann es passieren, dass das Kabel durch die Bewegung aus dem Smartphone herausgerissen wird.
Im Kraftsport können Bluetooth Kopfhörer Sport kabellos auch sehr nützlich sein. Denn wenn man die Kopfhörer per Bluetooth mit dem Smartphone verbindet, kann man das Handy auch aus der Hosentasche herausnehmen und z.B. in die Nähe legen. Dies ist sehr praktisch, da gerade bei Übungen wie Kreuzheben oder Kniebeugen ein Smartphone in der Hosentasche störend sein kann.

Wer Kraftsport mit Gewichten betreibt und Kopfhörer mit Kabeln nutzt kennt folgende Situation sicher: Man hatte die Kopfhörer gerade aus dem Ohr entfernt, um mit jemandem zu sprechen. Jetzt hängen die Kopfhörer am Kabel von der Brust hinunter. Anschließend holt man eine Gewichtsscheibe und beugt sich vor, um sie auf die Stange zum Kreuzheben aufzuladen und zack werden die nach unten hängenden Kopfhörer zwischen zwei Gewichtsscheiben zerquetscht. Dies ist ein ärgerlicher Moment, der schon vielen im Fitnessstudio passiert ist. Mit Bluetooth Kopfhörern könnte so etwas niemals passieren.

Fazit:

Bluetooth Kopfhörer haben ihre Nachteile, aber solange man aufpasst und nicht sehr hohe Ansprüche an die Tonqualität beim Sport stellt, überwiegen die Vorteile. Es empfiehlt sich sehr, kabellose Kopfhörer zumindest beim Sport zu benutzen, da einen die Kabel von Kopfhörern beim Sport relativ stark behindern können.

Touchscreen Monitor - Wie Du deinen Workflow durch Touch-Gesten optimierst HTML-Ansicht Notiz

Veröffentlicht von Admin6Touchscreen Monitor - Wie Du deinen Workflow durch Touch-Gesten optimierst  HTML-Ansicht Notiz

Haben Sie sich jemals gewünscht die einfache und intuitive Bedienung eines Smartphones für Ihre Arbeit am PC nutzen zu können? Wenn ja ist ein Touchscreen Monitor genau das Richtige für Sie.

Dieser bietet mit Hilfe vorprogrammierter Touchgesten eine Alternative zu den althergebrachten Tastenkombinationen und erleichtert somit die Bedienung. Viele Nutzer dürften die einfachsten Touchgesten von ihren Smartphones her kennen:

kurzes Antippen für einen Klick
gedrückt halten für einen Rechtsklick
Halten und Ziehen um eine Datei zu verschieben
Finger auseinander- oder zusammenführen für Vergrößerung oder Zoom-Out
Wischen für Scrollen

Diese Funktion der Touchbedienung wurde mit Windows 8.1 unter dem Namen "Windows Touch" eingeführt um Windows auch auf Tablets und Touchscreen Monitoren zu etablieren. Diese können wahlweise mit oder ohne Maus und Tastatur auskommen. Desweiteren wurden "Windows Touch" - in überarbeiteter Form - auch in Windows 10 implementiert.
Apple verzichtet bislang auf den Einsatz von Touchscreens. Aber es ist möglich Macbooks mit Gadgets nachzurüsten um dies touchfähig zu machen.
Eine Unterstüzung "von Haus aus" bieten aber nur Windows-Systeme, wie die Surface Reihe von Microsoft. Das dafür eigens entwickelte "Windows Touch"-System führt,neben den bereits oben erwähnten Beispielen, zudem weitere Funktionen ein:

Wischen vom oberen Bildschirmrand zeigt die Titelleiste einer App im Vollbildmodus an
Wischen vom unteren Rand zeigt die Taskleiste bei Apps im Vollbildmodus an
Wischen vom linken Rand zeigt die aktiven Anwendungen
Wischen vom rechten Rand öffnet das Infocenter

Kompliziertere Gesten sind auch möglich, so stehen unter den erweiterten Funktionen 3-Finger-Gesten zur Verfügung:

Wechsel zwischen Task- und Desktop- Ansicht (3-Finger-Wisch nach oben oder unten)
Umschalten auf anderen Desktop (3-Finger-Wisch nach links und rechts)
Musiklautstärke erhöhen oder vermindern (3-Finger-Wisch nach oben und unten)
zwischen Liedern wechseln (3-Finger-Wisch nach links oder rechts
3-Finger-Tippen führt entweder zu Cortana, drückt Play-/Pause oder fungiert als mittlere Maustaste

Dadurch erhält der Benutzer neben den herkömmlichen Eingabegeräten Maus und Tastatur eine weitere, sehr intuitive Möglichkeit die graphische Benutzeroberfläche zu bedienen.
Wer bei seinem Touchscreen Monitor komplett auf die Tastatur verzichten will, hat die Möglichkeit auf die integrierte Bildschirmtastaur zurückzugreifen. Dabei werden auf dem Bildschirm Tastensymbole eingeblendet, die man mit dem Finger oder - sollte der Bildschirm die Funktion unterstützen - mit einem Eingabestift bedient und so Texte anfertigt.
Eine Stufe weiter geht die Option der Handschrifterkennung. Dadurch lässt sich auf dem Touchscreen Monitor wie auf einem Blatt Papier schreiben. Den Text erkennt Windows dann automatisch und übertragt ihn in das Textverarbeitungsprogramm.

Somit zeigt sich also, dass der Einsatz eines Touchscreen Monitors viele Vorteile bietet und die gewohnten Eingabemethoden um einige Optionen erweitert. Damit kann man nun auch mit dem Computer "mit Händen und Füßen" kommunizieren.

Terrassen Tipps

Veröffentlicht von Admin6Terrassen Tipps

Terrassen sind überall beliebt, weil es einfach unglaublich schön ist, sich im Sommer auf einen Liegestuhl zu legen und einfach die Sonne zu genießen. Hier hat man seine Ruhe und kann super entspannen. Bei der architektonischen Gestaltung einer Terrasse muss man immer das gesamte Design des Hauses betrachten, denn dieses sollte stets im Vordergrund stehen. Je nach Grundstückform und Größe kann die Terrasse eckig oder rund sein. Zudem kann man sie länglich oder quadratisch anpassen – ganz wie man möchte. Ob eine Terrasse komplett ebenerdig an das eigene Haus anschließt oder durch Stufen erreicht werden muss, ist ebenfalls jedem selbst überlassen, allerdings bietet es sich eher an das Ganze ohne Stufen zu erledigen. Die Gestaltung einer Terrasse sollte sich stets am Design des Hauses orientieren und hier sind moderne Holzdecks eine super Möglichkeit. Wenn es um die Größe geht, sollte man stets angemessene Proportionen auswählen, weil zu kleine Terrassen eng und schwer zu möblieren sind. Zu große Terrassenflächen wirken hingegen aber auch schnell zu kühl und ungemütlich, weshalb man einen guten Mix braucht, den man dann einrichtet. Die Ausrichtung einer Terrassenfläche sollte idealerweise in den Süd-Westen gehen, da man die Sonne dann sowohl am Abend als auch am Morgen genießen kann. Man sollte dabei aber bedenken, dass Schatten von Bäumen und Nachbarhäusern beeinflussend wirken und die Lichtverhältnisse individuell verändern. Das muss bei der Bepflanzung stets beachtet werden. Am Abend möchte man auch eine angenehme Stimmung kreieren, was am besten mit LEDs realisierbar ist. Hier gibt es inzwischen eine große Auswahl wie die dimmbare LED G9, dimmbare LED Spots, dimmbare LED Strahler, G9 LED 5w und G9 LED 40w, LED Leuchtmittel E27 100 Watt – es gibt noch weitere Beispiel und Möglichkeiten, allerdings sollte man sich hier lieber im Internet informieren, ehe man etwas kauft. Auf die Frage „Sind alle Leds dimmbar“ gibt es aber eine ganz klare Antwort und zwar Nein. Es gibt aber viele LEDs, die dimmbar sind und deshalb sollte dies kein Problem darstellen.

Als Belag für die Terrasse sollte man verschiedene Materialien in Betracht ziehen, aber vor allem Holz, WPC und Naturstein. Man sollte immer die Pflegeeigenschaften des Materials überprüfen, da Holz zum Beispiel ein lebendiger Werkstoff ist und daher sehr natürlich wirkt. Nichtsdestotrotz muss Holz einmal im Jahr behandelt werden, was Arbeit macht. Darauf hat nicht unbedingt jeder Lust. Platten sind hierbei schon pflegeleichter. Zierkies ist zum Beispiel sehr anspruchslos in der Pflege und man kann es zudem in vielen verschiedenen Farbnuancen erhalten. Andererseits ist es ein echter Schmutzmagnet wie auch Waschbetonplatten.

So funktioniert das Trend Spiel League of Legends

Veröffentlicht von Admin5So funktioniert das Trend Spiel League of Legends

League of Legends oder auch kurz LoL ist eines der beliebtesten Online Spiele, allerdings kennen es viele immer noch nicht so genau oder verstehen den genauen Sinn dahinter nicht. Es gibt viele Dinge, die einen Erfolg auf den Feldern von LoL beeinflussen können. Erstmal muss man sich entscheiden, ob man League of Legends Riot Points kaufen möchte, um sich diverse Welten freizuschalten. Die Grundlagen des Spieles muss man sich aber erst mal selbst beibringen, was mit Tutorials eigentlich ganz einfach möglich ist.

Generell ist die Liga immer voller Champions und Coleuren. Verschiedene Champions erfüllen verschiedene Zwecke. Generell sollte man sich niemals entmutigen lassen, wenn der erste Spieler, den man austestet, nicht direkt zu einem passt. Champions nutzen das traditionelle Bedienschema für alle Echtzeit Strategiespiele. Wenn man die Champions bewegen möchte, sollte man das Gebiet mit einem rechtsklick anklicken und schon wird der Spieler dahin laufen, wo man möchte. Um anzugreifen, muss man rechtklick auf das Ziel drücken und um eine Fähigkeit auszuführen, einfach linksklick auf das entsprechende Symbol. Das alles sollte man sich aber besser in einem Tutorial anschauen, weil man es dann viel schneller und einfacher lernen wird. Generell gibt es drei Pfade, die man kennen sollte und die die eigene Basis mit der des Gegners vereinen. Im Allgemeinen bezeichnet man diese Wege als Lanes und sie dienen dem Angriff auf das gegnerische Team. Wenn man ein Spiel gewinnen möchte, muss man auf mindestens einem Weg bis in die Basis zurückdrängen und den Nexus dann im Zentrum kaputtmachen. Auch den Ausdruck Vasallen sollte man auf jeden Fall kennen. Das sind die computergesteuerten Soldaten, die immer am Nexus erscheinen und dann über die Wege zur gegnerischen Basis marschieren. Unterwegs greifen sie dann immer noch alle Gegner an, die ihnen so über den Weg laufen. Insbesondere greifen sie aber sich gegenseitig an, allerdings greifen sie auch Champions an, wenn sie diesen auf einer Lane alleine vorfinden werden. Zudem muss man aufpassen, da sie auch des Öfteren den Fokus wechseln, wenn sie ein Champion angreift. Man sollte niemals die Stärke dieser Kämpfer unterschätzen – daran ist schon so mancher gescheitert. Den Nexus findet man immer im Herzen einer jeden Basis und dieser wird stets durch Türme geschützt. Sobald ein Team den Nexus zerstört hat, ist das Spiel vorbei und das Team wird automatisch zum Sieger. Hier mehr Infos: https://www.vgo-shop.com

Video Türsprechanlage – Welche Technik ist die beste?

Veröffentlicht von Admin2Video Türsprechanlage – Welche Technik ist die beste?

Video Türsprechanlagen werden immer beliebter, weil sie einfach die Sicherheit im eigenen Heim um ein hohes Maß erhöhen. Generell wird besonders oft die 2 Draht Technik verwendet, weil diese besonders einfach ist. Das Kabel, das in Verbindung mit der 2 Draht Türsprechanlage verwendet werden kann, muss jedoch unbedingt einen Querschnitt von 0,755 mm² haben, weil es ansonsten viel zu leicht zu Störungen kommen kann. Wenn man das aber schon mal weiß und beim Kauf darauf achtet, kann schon nicht mehr so viel schiefgehen.

Generell muss großen Wert auf einen sauberen Anschluss der Video Türsprechanlagen Kabel gelegt werden, weil das Ganze über eine Leitung mit nur 2 Drähten läuft und demnach auch das Video Signal nur dann einwandfrei läuft. Wer sich für eine 2 Draht Sprechanlage entscheidet, muss jedes an den Verteiler angeschlossene Gerät über 2 Drähte verbinden, was auch die 2 Draht Video Türstation betrifft. Es kann sich auch ganz einfach um den häuslichen Computer handeln. Einzelne Geräte werden mit Hilfe eines DIP Schalters angesteuert. Falls man nur eine Außenseite und einen Innenseite der Sprechanlage betreiben will, kann diese auch direkt miteinander verbinden. In allen anderen Fällen wird das Haustelefon System auch anhand eines DIP Codes erkannt. Auf den ersten Blick kann es sein, dass diese Technik als sehr kompliziert erachtet wird, ist sie im Endeffekt aber gar nicht. Die Verkabelung ist sehr einfach, weshalb das Ganze auch jeder hinbekommen sollte. Über eine einfache Netzwerkschnittstelle ist es möglich Telefonmodule und Kameras einzubinden. Wenn es sich um größere Video Sprechanlagen von Mehrfamilienhäuser handelt, sollte man auf jeden Fall auf 2 Draht Sprechanlagen zurückgreifen, weil man dann von jedem Gerät Kabel verlegen und diese miteinander verbinden kann. Wer eine ältere Videotürsprechanlage besitzt, kann außerdem auch ganz einfach auf das neuartige System umsteigen. Manche Online Shops bieten besonders günstige Ersatzteile an, mit denen man seine Wechselsprechanlage sehr billig aufrüsten kann. Im Vergleich bleiben die Kosten dann gering, wenn man das alles selbst einbaut. Das günstige Angebot kommt mit dem Preis, dass Anlagen gebraucht gerne ein paar Kratzer und Spuren haben können. Idealerweise greift man stets auf die Testsieger Modelle zurück, weil man dann auch sicher sein kann, dass die Anlage das macht, wofür sie erworben wird. Man kann die alten Leitungen immer behalten und ggf. wieder verwenden. Das hängt aber immer davon ab, wie funktionstüchtig diese noch ist.

Samsung Galaxy S8 Hülle

Veröffentlicht von Admin2Samsung Galaxy S8 Hülle

Von der Marke Samsung gibt es inzwischen jede Menge Handys und die passenden Hüllen dazu, allerdings ist die Samsung Galaxy S8 Handyhülle immer noch die Hülle, die sich am besten verkauft. Ob sich das auch auf das Gerät widerspiegeln kann? Da es so viele verschiedene Geräte gibt, ist es ohnehin sehr schwer sich zu entscheiden.

Das Samsung Galaxy S8 Plus und S8 sind tolle Neuauflagen der S7 Generation und verweisen die bisherige Nummer 1 unter den Smartphones, nämlich das Huawei Mate, ein paar Plätze zurück. Auch LG kann mit seinen neuen Modellen nicht mithalten, sodass es einen nicht mehr wundern muss, dass Samsung Hüllen auch die besten Verkaufszahlen aufweisen. Die besten Smartphones stammen natürlich von Apple. HTC, Samsung und Sony, allerdings muss auch immer der Preis im Auge behalten werden, wenn auf die Leistung geschaut wird. Samsung ist schlichtweg günstiger als Apple, kann aber oft genauso viel und bietet seinen Usern wirklich viel für den Preis. Bei diversen Handy Testverfahren hat man herausgefunden, dass alle Anbieter sich ein wenig anpassen und versuchen die Wünsche der Nutzer bestmöglich umzusetzen. Man muss zum Beispiel schauen, dass der Akku ausreichend lange hält, auch wenn man viel am surfen ist und außerdem kommt es auf die generelle Performance des Smartphones an. Die Schnellladefunktionen und schnelleren Online Verbindungen über LTE in der Ausstattung eine höhere Wichtigkeit bekommen, was ebenfalls wichtig für den Endverbraucher ist. Die Qualität des Displays spielt auch eine wichtige Rolle, damit das Handy nicht direkt kaputtgeht, wenn es einmal auf den Boden fällt. Derzeit ist das Samsung Galaxy S8 Plus die Nummer eins und seit November 2016 können fast alle andere Modelle demnach nicht mehr mithalten. Alleine, wenn man sich die Haptik, die Verarbeitung und die Optik anschaut, wird man schon staunen und begeistert sein. Das S8 Plus beeindruckt wirklich in jeder Hinsicht. Das nahezu randlose Display mit 6,2 Zoll sieht super fortschrittlich aus und die versteckte Hometaste ist ebenfalls super fancy. Genau das, was die User haben wollen. Auch in Sachen Performance kann es gut mithalten und in jeglicher Hinsicht überzeugen. Das Gehäuse ist außerdem wasserdicht und es gibt sogar einen Iris Scanner. Die Kamera wurde mit 12,2 MP ausgestattet und liefert klasse Ergebnisse, sodass man eigentlich keine andere Kamera mehr benötigt. Die besonders starke Akku-Laufzeit von 11:17 Stunden im Online Modus runden dann das gesamte Paket ab, allerdings wiegt es auch nur 173 Gramm, was ebenfalls erstaunlich ist.

Dynamische Anzeigen mit Google

Veröffentlicht von Admin4Dynamische Anzeigen mit Google

Der mobile Markt ist noch sehr jung und wächst ohne Unterbrechung an. Während bei Facebook immer wieder fehlende Einnahmen bei der mobilen Anzeige kritisiert werden, darf sich Google über einen fortlaufend größeren Gewinn freuen. Gegenwärtig bringt es Google auf Werbeumsätze im mobilen Feld von etwa 2,5 Milliarden US Dollar. Diese Zahlen wirken zwar noch sehr klein, sofern man sie mit den Gesamtumsätzen von 37,9 Milliarden US Dollar im Jahr vergleicht, jedoch ist der Markt noch sehr jung und wächst jederzeit an. In einer internen Studie wurde der Status-Quo der mobilen Suchmaschinenoptimierung bekannter Marken in Deutschland analysiert. Die Untersuchung zeigt, dass bei einigen Marken zurzeit mobile Seiten über Google aufgespürt werden konnten, dennoch wäre eine Mobiloptimierung einer der folgenden Schritte zur Aufwertung des Dienstes.

Internet Marketing mit Google

Welche Bedeutung Google in der Zukunft für das eigene Unternehmen haben wird, dürfte von den Erfolgen der mobilen Werbung abhängen und natürlich den Backlinks die auf die Seite zeigen. Unlängst übernahm der Konzern erst Motorola Mobility für etwa 10 Milliarden Euro, was Google den Zugriff auf 17.000 Patente des Handyherstellers sicherte. Durch die Verbindung vom AdWords-Programm mit dem AdMob-Netzwerk wurde allen Werbekunden gestattet Zugang auf etwa 300.000 mobile Apps in Anspruch zu nehmen. Das bedeutet also, dass die Werbungstreibenden außerdem zu ihren AdWords-Aktivitäten das Ab-Mob-Inventar separat oder in Verbindung mit ihren PC-Kampagnen reservieren können. Auch die Targeting Option wurde im Zuge der Fusion verbessert. Jetzt können Anwender nicht nur nach speziellen Apps oder App-Kategorien angesprochen werden, sondern die Advertiser können ihre Kampagnen präzise nach den User-Endgeräten einstellen.

Experten prognostizieren bis 2015, dass 50% der Werbeanzeigen interaktiv gestaltet sind oder durch Werbevideos gestellt werden und somit die klassischen bewegungslosen Werbebanner und Textanzeigen langsam unterdrücken werden.

Im Endeffekt kann man also sagen, dass Google Display Werbeanzeigen sehr vorteilhaft sind, da das Web so groß und weit ist, dass unter den digitalen Werbeplakaten-Aufstellern Google gewiss an die Spitze gehört. Mit diesen Google-Anzeigen erhält man die volle Kontrolle der eigenen Werbemittel. Man schaltet die Anzeigen auf Google-Webseiten und den dementsprechend assoziierten Partnerseiten im Werbenetzwerk des Suchmaschinenriesen, kontrolliert seine Ausgaben und Spesen im Rahmen eines von sich selbst klar definierten Budgets und hat kontinuierlich dynamisch die Möglichkeit, die Werbeeinblendung mit dem Leistungsfaktor anzeigen zu lassen. Mehr Verfügbarkeit und mehr Griffweite gehen nicht.

Professionelle Drohne mit Kamera kaufen

Veröffentlicht von Admin5

In den letzten Jahren wurden Drohnen mit integrierter Kamera immer beliebter. Nicht nur erfahrene Fotografen, sondern auch immer mehr Privatpersonen greifen auf die fliegenden Kameras zurück, um die tollsten Schnappschüsse zu schießen und diese anschließend hochzuladen. Drohnen mit Kamera wurden für Hobby Piloten immer beliebter, allerdings sind viele Hexa- und Quadrocopter eher für Profis geeignet. Der Preis ist oft schlichtweg zu hoch und wenn Hobby-Piloten ihre ersten Flugversuche starten, wird es meistens nicht nur einen Absturz geben. Viele teure Geräte gehen dann zwar nicht direkt kaputt, allerdings muss jeder selbst wissen, ob er dieses Risiko eingehen möchte. Professionelle Drohne mit Kamera kaufen!

Immer mehr Hersteller von Drohnen bieten Anfängermodelle zu günstigeren Konditionen an. Mini Drohnen mit Kamera erweisen sich oft schon als ausreichend für den privaten Gebrauch. Privatleute können außerdem alles ganz ohne Genehmigung umsetzen, wohingegen das Fliegen zu gewerblichen Zwecken immer einer Genehmigung bedarf. Da die Auswahl aber immer größer wird, tun sich viele Menschen schwer damit, das beste Angebot herauszufischen. Oft ist der Aufwand auch sehr groß, wenn man sich selbst informiert. Aus diesem Grund gibt es aber inzwischen gute Vergleichsseiten, die die besten Quadrocopter zusammenfassen und die Vor- und Nachteile auflisten. Im Drohnenvergleich werden immer öfter Kameras vorgestellt, da diese gut sein müssen, damit gute Bilder geschossen werden können.

Kaufkriterien – Professionelle Drohne mit Kamera kaufen

In der Regel handelt es sich um Einsteiger-Quadrocopter, die nicht nur Nutzen, sondern auch vor allem Spaß bringen sollen. Im Drohnen Vergleich achtet man vor allem auf ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Wer wenig Geld ausgeben möchte, der darf mit entsprechend weniger Leistungen rechnen. Man sollte generell nie zu viel für sein Gerät bezahlen, da es zu Beginn zu einigen Abstürzen kommen wird. Wichtig ist auch, dass der Quadrocopter direkt nach dem Auspacken startklar ist. Andernfalls muss man erst einmal alles selbst zusammenbauen, was sehr nervenaufreibend sein kann. Die meisten Käufer wollen genau das sehen, was die Drohne sieht. Von daher ist eine Onboard-Kamera unheimlich wichtig und absolut notwendig.

Die Vogelperspektive ist einfach unglaublich interessant. Als nächstes ist natürlich auch die Robustheit wichtig, da die Flugkamera andernfalls schnell kaputt gehen wird. Zu guter Letzt sollte man auf nützliche Gadgets achten, die bei manchen Drohnen wichtige Bestandteile darstellen. Vor einem Drohnenkauf lohnt sich demnach der Vergleich, weshalb man nie einfach so in ein Geschäft gehen und etwas kaufen sollte. Mindestens einen Abend sollte man sich Zeit nehmen, um die Vor- und Nachteile der einzelnen Geräte herausfinden zu können.

Das iPhone 7 steht in den Startlöchern

Veröffentlicht von Admin5Das iPhone 7 steht in den Startlöchern

Es ist wieder die Jahreszeit angebrochen, in der einige Technik-Verrückte kaum mehr auf ihrem Stuhl sitzen bleiben können. Apple bringt bald sein neues iPhone 7 auf den Markt und man darf gespannt sein, welche Neuerungen sich das Weltunternehmen in diesem Jahr hat einfallen lassen. Es gibt natürlich wieder einige Patente und noch größere Spekulationen, die man aktuell noch als Gerüchte einordnen muss, doch wie immer wird sich das eine oder andere Gerücht am Ende als die Wahrheit herausstellen. Es gibt aber auch schon ein paar Fakten, die vorab bestätigt werden konnten.

Zum einen muss man wohl bereits jetzt den einen oder anderen Euro zurücklegen, wenn man sich das neue iPhone 7 direkt zulegen möchte, denn Apple ist für seine hohen Preise bei der Markteinführung bekannt und daran wird sich auch bei diesem Modell nichts ändern. Glück haben die, die sich vorher einen günstigen Vertrag zulegen und in diesem Zusammenhang das Handy dann deutlich billiger bekommen können. So bietet sich ein Allnet Flat Vergleich vor der Unterschrift unbedingt an. Bei manchen Verträgen bekommt man neben dem Handy auch noch ein anderes Geschenk oder eine Gutschrift für den Anbieterwechsel.

Doch wann kommt denn nun das neue iPhone wirklich auf den Markt? Zuerst gingen Gerüchte um, dass es am 13. September der Fall sein wird, doch mittlerweile ist vom 6. September die Rede. An diesem Tag ist allerdings mit dem Labor Day ein Feiertag in den USA, sodass das Gerät wohl aller Voraussicht nach einen Tag später am 7. September vorgestellt wird. In Sachen Neuerungen hat man wohl schon herausgefunden, dass Apple auf die Kopfhörerbuchsen komplett verzichten will.

Damit kann der Hersteller der Kopfhörer letztendlich über die Qualität des D/A Wandlers entscheiden und Apple überträgt den Sound letztendlich via Lightning Digital. Man kann davon ausgehen, dass man zum Handy bereits ein paar passende Kopfhörer mitgeliefert bekommt, doch in erster Linie wird es wohl darauf hinauslaufen, dass die meisten auf Bluetooth-Varianten zurückgreifen werden. Diese haben allerdings das Problem, dass sie den Akku relativ schnell auffressen. Dieses Problem soll wohl mit einem Chip gelöst werden, der besonders wenig Energie verbraucht.

Da die Technik bei Apple aber noch nicht wirklich ausgereift ist, kann es gut sein, dass zunächst ein Chip eines Drittanbieters verwendet wird. Fakt ist, dass im September wohl wieder viele Fans von Apple vor den Läden der Welt campen werden, um auch unter den ersten zu sein, die am Ende ein neues Modell in der Hand halten werden.

TrekStor SurfTab Twin 11.6 im Test – Kann das Tablet überzeugen?

Veröffentlicht von Admin6TrekStor SurfTab Twin 11.6 im Test – Kann das Tablet überzeugen?

Das neue Volks-Tablet ist eindeutig von TrekStore und heißt SurfTab twin 11.6. Inklusive Tastatur kostet es gerade einmal 199 Euro und demnach ist es für viele zugänglich. Aber wie gut es ist? Was kann man für diesen Preis überhaupt erwarten?

Zu einem vergleichsweise günstigen Preis von gerade einmal 199 Euro kann man sich das Tablet schon anschaffen. Mit Sicherheit ist dieses auch ein beliebtes Weihnachtsgeschenk in diesem Jahr. Für diesen Preis bekommt man ein 11,6 Zoll Full HD Display, einen Intel Atom x5 Prozessor und Windows 10 sowie eine Tastatur. Zudem gibt es auch eine 3G Version, die 249 Euro kostet. Für die LTE Version muss man 299 Euro zahlen. Das Volks-Tablet ist komplett schwarz und hat demnach kein besonders auffälliges Design.

Es gibt keine Premium-Verarbeitung, was man bei diesem Preis aber auch nicht erwarten sollte. Das Gehäuse besteht komplett aus Kunststoff und die gummierte Oberfläche fühlt sich gut an und ist solide gebaut. Man findet eine ganze Menge Anschlüsse an der linken Seite, sodass man USB beliebig anschließen kann. Zudem gibt es einen USB 3.0 Port sowie HDMI-Ausgänge. Selbst eine Micro SD Karte kann man einstecken. Beim 3G und LTE Modell gibt es zudem einen Slot für eine SIM Karte. Die Webcam bringt 2 Megapixel mit. An der Seite findet man zwei Lautsprecher, die jedoch keine besonders gute Qualität mitbringen.

Der Sound ist nicht wirklich gut, sondern eher leicht kratzend, wenn man so richtig aufdreht. Musik hören sollte man also lieber über externe Lautsprecher oder über Kopfhörer. Das Display ist nicht besonders groß aber auch nicht zu klein. Die Auflösung ist super hoch und es gibt eine FullHD Auflösung, die 1920 x 1080 Pixel bietet. Das Tablet ist ein Windows Gerät und entsprechend bietet es Windows 10. Dieses Betriebssystem kennt man schon recht lange und die meisten werden es ohnehin auf ihrem PC oder Notebook benutzen.



Hier funktioniert alles wie auf anderen Tablets und PCs auch und demnach ist man unglaublich schnell drin und kennt sich gut aus. Es gibt auch eine Multitasking Funktion, was besonders positiv ins Auge sticht. Neben einer Office Testversion bekommt man auch das BILD Probeabo, das man jedoch nicht unbedingt aktivieren muss. McAfee ist ebenfalls vorhanden und vorinstalliert. Man kann sie auch einfach löschen, wenn man die Programme nicht benutzen möchte. Hiermit sollte man keine Probleme haben. Prinzipiell konnte das TrekStor SurfTab Twin 11.6 im Test also gut abschneiden und es kann ohne Frage empfohlen werden.